Dr. med. Bettina Kneip

 

Praxis Baar

Neuhofstr. 3 d

CH-6340 Baar

Tel. 0041 (0) 79 773 70 15

bkneip@hin.ch

 

Praxis Zürich

Wehntalerstr. 3

CH-8057 Zürich

Tel. 0041 (0) 79 773 70 15

bkneip@hin.ch

 

Praxis am Rennweg

Hofacherstr. 22

CH-5443 Niederrohrdorf

Tel. 0041 (0) 56 496 18 44

bkneip@hin.ch

 

Neuraltherapie

Neuraltherapeutische Verfahren nach Huneke


Die Neuraltherapie ist die heutige, moderne Form der Akupunktur. Wie in der chinesischen Akupunktur werden Nadeln eingesetzt, allerdings bedient sich die Neuraltherapie zusätzlich der schmerzstillenden und entzündungshemmenden Eigenschaften eines Lokalanästhetikums.

Hier wird meist Procain verwendet, das direkt am Ort der Injektion abgebaut wird, durchblutungsfördernd und gegen Entzündungen wirkt. Procain kann wegen der guten Verträglichkeit und der schmerzstillenden Eigenschaften sowohl bei Schwangeren und Stillenden als auch bei Kindern angewendet werden.

In den ersten Therapiesitzungen werden die Injektionen im Bereich der subjektiv empfundenen Störung angewendet. In weiteren Sitzungen geht es meistens um die Störfeldursache. Jede Stelle im Körper kann als Störfeld wirken und jeder Schmerz oder jede Krankheit kann störfeldbedingt sein.

Die Störfeldentwicklung lässt sich über das vegetative Nervensystem erklären, das im gesamten Körper zu finden ist. Die Nervenfasern enden im Bindegewebe des Körpers, das zwischen den Zellen und Organen anzutreffen ist. Über diese anatomische Besonderheit lassen sich Störfelder erklären, wie z. B. Narben. Diese können sich über das vegetative Nervensystem im gesamten Organismus störend bemerkbar machen. Oftmals können mit ein bis zwei Injektionen narbenbedingte Störungen behoben werden.

Bei chronischen und insbesondere bei über Jahren anhaltenden Erkrankungen wie Kopfschmerzen, Gelenkerkrankungen, Nacken-Schulterverspannungen und Rückenschmerzen, Hautleiden, Asthma, Magen-Darmbeschwerden, gynäkologischen Erkrankungen etc. ist der auslösende Reiz bzw. die Ursache oft nicht mehr herauszufinden. Hier liegt eine weitere Stärke der Neuraltherapie bzw. der Störfeldsuche.

Die Neuraltherapie wird neben akuten Erkrankungen auch bei ca. 80% aller chronischen Erkrankungen angewendet, bei Tumorerkrankungen vermag sie jedoch nur unterstützend zu wirken.

Die Neuraltherapie kann mit jedem schulmedizinischen Verfahren kombiniert werden. Sie stellt eine effektive, gut verträgliche und ganzheitliche Therapiemethode dar.